Nav Ansichtssuche

Navigation

Wie kommen die GPX-Tracks in den Navi oder das Smartphone?
Grundsätzlich gibt es drei Quellen:

1. Tourenportale im Internet
2. Fertige Tracks aus Aufzeichnungen und Downloads
3. Selber am PC programmieren

Im Folgenden zeigen wir einige Verfahren für die Arbeit mit GPX-Tracks.

In den Tourenportalen finden Sie viele Tourenvorschläge zu Reiseregionen und für bestimmte Zielgruppen. Meist findet sich in den Vorschlagsseiten ein Link zu einem entsprechenden GPX-Track. Durch einfaches Anklicken können Sie den auf Ihren PC, Ihr Tablet oder Smartphone herunterladen.
Ebenso laden Sie die Tracks aus Emails und von USB-Sticks auf Ihren PC. Dabei empfiehlt sich die Anlage eines Ordners für alle Geodaten, auch für eigene Aufzeichnungen und Planungen, um langwieriges Suchen zu vermeiden.
Haben Sie mit Ihrem Smartphone oder Ihrem GPS-Gerät eine interessante Tour aufgezeichnet, können Sie diese auf den PC herunterladen und im Geo-Ordner ablegen, um den Track später zu bearbeiten und mit Kommentaren und Fotos zu verfeinern.

Zur Darstellung und Bearbeitung von GPX-Tracks benötigen Sie ein passendes PC-Programm, z.B.:

  • BaseCamp von Garmin für Windows und MacOSX,
    Landkarten von Garmin regionsweise kostenpfichtig
  • QMapShack, freie GPL-SW für Windows, MacOSX und Linux,
    kostenlose OSM-Landkarten weltweit

Nach dem Laden eines GPX-Tracks zentrieren Sie ihn auf einer Landkarte ihrer Wahl. Sie können nun nach Anleitung des Programms bearbeiten:

  • die Dichte der Trackpunkte reduzieren, denn Ihr GPS-Gerät zeichnet meist erheblich mehr Punkte auf als für die saubere Darstellung erforderlich sind, z.B. „Pausenknödel“ und Fehlmessungen durch Abschattungen des Satellitensignals.
  • einzelne Punkte oder Abschnitte des Tracks verschieben oder löschen, ggf. auch welche hinzufügen.
  • an den wünschten Stellen des Tracks Informationen wie Text, Symbole und Fotos hinzufügen.
  • die Darstellung des Tracks auf der Landkarte anpassen (Farbe und Breite, Richtungspfeile)

Zum Schluss speichern Sie den Track unter einem markanten Dateinamen in Ihrem Geo-Ordner ab.

Wollen Sie einen völlig neuen Track am PC entwerfen, zoomen Sie zunächst die Landkarte so, dass Sie Start und Ziel sehen können. Klicken Sie mit dem Schreibstift auf den Startpunkt, mehrere (grobe) Wegpunkte der Strecke und abschließend auf das Ziel, speichern den Track unter einem markanten Namen ab.
Zur Verfeinerung des Entwurfes zoomen Sie das Kartenbild so, dass Sie sie gleichzeitig den Roh-Track und den gewünschten Wegabschnitt sehen. Fügen Sie jeweils einen Trackpunkt auf dem Roh-Track hinzu und ziehen ihn auf den Wegpunkt, bis der Track Ihren Wünschen entspricht. An jeder Abzweigung sollte eine eindeutige Richtungsinformation ablesbar sein.

Zusätzliche Informationen

 

Suchen

Unsere nächsten Termine

Freitag, 01. Juli 2022
16:00 - 18:00 Uhr
Fahrradcodierung
Sonntag, 03. Juli 2022
11:00 - 15:00 Uhr
Radtour: Durch den Oderwald nach Werlaburgdorf
Mittwoch, 06. Juli 2022
15:00 - 18:00 Uhr
Selbsthilfewerkstatt
Dienstag, 19. Juli 2022
17:00 - 19:00 Uhr
Feierabendtour
Mittwoch, 20. Juli 2022
15:00 - 18:00 Uhr
Selbsthilfewerkstatt
Mittwoch, 03. August 2022
15:00 - 18:00 Uhr
Selbsthilfewerkstatt
Freitag, 05. August 2022
16:00 - 18:00 Uhr
Fahrradcodierung
Dienstag, 16. August 2022
17:00 - 19:00 Uhr
Feierabendtour
Mittwoch, 17. August 2022
15:00 - 18:00 Uhr
Selbsthilfewerkstatt