Nav Ansichtssuche

Navigation

agfk 1

 

Der ADFC Wolfenbüttel gratuliert dem Landkreis Wolfenbüttel und der Stadt Wolfenbüttel zur Auszeichnung als Fahrradfreundliche Kommune.

Der Landkreis hat mit Konzepten zur Erschließung des ländlichen Raumes, dem Radverkehrskonzept, der Kooperation mit dem Land und den Städten viele Maßnahmen gestartet, um den Landkreis mit seiner großen Fläche fahrradfreundlicher zu gestalten. Es bleiben noch einige Lücken im Radwegenetz zu schließen und manche schlechte Oberflächen zu verbessern und auch touristisch kann sich das Landkreisgebiet noch nicht zu den Top-Fahrradregionen zählen.

agfk 2Die Stadt Wolfenbüttel wurde maßgeblich für ihr Engagement im Bereich der systematischen Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Werben für das Radfahren ausgezeichnet. Bei der Infrastruktur konnten der Jury Bereiche aufgezeigt werden, die einer Zertifizierung würdig waren. Hier hat die Kommission aber Verbesserungen eingefordert. Zu Recht, denn hier wurden in letzter Zeit keine großen Fortschritte erzielt. Beispielsweise wurden die beschlossenen Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur im Jahr 2017 gar nicht umgesetzt, wie im Bauausschuss eingestanden wurde. Dass die Stadtverwaltung nun mit dem Zertifikat glänzen möchte, ist nachvollziehbar. Allerdings sind die meisten Infrastrukturmaßnahmen, wie geöffnete Einbahnstraßen, Abstellanlagen, Wegweisung, verbesserte Ampelschaltungen durch die Forderungen des ADFC entstanden. Viele davon wurden seitens der Verwaltung oder der Politik jahrelang abgelehnt oder zumindest verzögert. Hier muss in den nächsten Jahren deutlich mehr passieren - vor allem muss der Fahrrad als gleichberechtigtes, ernstzunehmendes Verkehrsmittel akzeptiert werden. Damit Wolfenbüttel die Auszeichnung hoffentlich auch 2023 wieder erhält.

Zusätzliche Informationen

 

Unsere nächsten Termine

Keine Termine