Nav Ansichtssuche

Navigation

Die Fahrradcodierung dient in erster Linie als Vorbeugung gegen den Fahrraddiebstahl.  
Durch den auffälligen Aufkleber „Finger weg - Rad ist codiert“ sollen Diebe abgeschreckt werden.

Die Codierung wird deutlich sichtbar in den Fahrradrahmen eingraviert - normalerweise ins Sattelrohr - und gibt klare Auskunft über den Besitzer. Polizeidienststellen und Einwohnermeldeämter sind in der Lage, diesen Code zu lesen. Ein eventuell gestohlenes Rad kann so an den rechtmäßigen Besitzer zurück gegeben werden.

Der Code lässt sich nicht ohne bleibende Schäden wieder entfernen. Damit wird ein Weiterverkauf eines gestohlenen und codierten Fahrrads extrem erschwert.


Wie setzt sich der Code zusammen?

Der Code ist bundesweit einheitlich und besteht aus folgenden Elementen:

1. KFZ-Kennzeichen des Wohnortes

2. Codeziffern der Gemeinde

3. Codeziffern der Straße

4. Hausnummer

5. Initialen des Besitzers


Fahrradcodierung des ADFC Wolfenbüttel

Der ADFC Kreisverband Wolfenbüttel bietet regelmäßig Termine für die Fahrradcodierung an. Diese finden jeweils am 1. Freitag des Monats (bei Feiertagen am darauffolgenden Freitag) in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Selbsthilfewerkstatt im Innenhof des Stadtteiltreffs Auguststadt, Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 22 in Wolfenbüttel statt.

An folgenden Terminen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrrad von uns codieren zu lassen:

3. Mai 2019
7. Juni 2019
5. Juli 2019
2. August 2019
6. September 2019
4. Oktober 2019
1. November 2019
6. Dezember 2019

Das Interesse an der Fahrradcodierung ist stets sehr groß. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um vorherige Anmeldung über unser AnmeldeformularAnmeldefrist: jeweils 1 Tag vor dem Codiertermin! (zur Bearbeitung der vorliegenden Anmeldungen). 

anmeldung codierung

Erforderliche Unterlagen

Die Codierung eines Fahrrades kann selbstverständlich nur dann erfolgen, wenn Sie sich als rechtmäßiger Besitzer identifizieren können.

Dazu benötigen Sie eine der folgenden Dokumente:

  • eine Kaufquittung mit Angabe der Rahmennummer oder
  • einen vom Fahrradhändler ausgestellten Fahrradpass

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Ausnahmen machen dürfen und Fahrräder ohne Eigentumsnachweis von uns nicht codiert werden können.

Außerdem benötigen wir von Ihnen einen gültigen Personalausweis oder Reisepaß (bei Kinderfahrrädern den Personalausweis eines Erziehungsberechtigten).

Kosten

Als Kostenbeitrag und Schutzgebühr erheben wir:

für Mitglieder des ADFC: 5 Euro
für alle anderen Interessenten: 8 Euro

Weitere Informationen zur Fahrradcodierung finden Sie auf unserem "Infoblatt" (PDF).

Zusätzliche Informationen

 

Unsere nächsten Termine

Samstag, 25. Mai 2019
14:00 - Uhr
Abschlusstour "Stadtradeln 2019" zur Werla
Sonntag, 26. Mai 2019
10:00 - 14:00 Uhr
Auf dem RBH nach Schöppenstedt
Samstag, 01. Juni 2019
07:20 - 18:00 Uhr
MTB-Tour: Harz 100
Sonntag, 02. Juni 2019
10:00 - 18:00 Uhr
In die Hainberge zu den Bodensteiner Klippen
Sonntag, 02. Juni 2019
10:00 - 18:00 Uhr
Zum Mittelaltermarkt nach Osterwieck
Mittwoch, 05. Juni 2019
15:00 - 18:00 Uhr
Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
Freitag, 07. Juni 2019
16:00 - 18:00 Uhr
Fahrradcodierung